Transferpreis Handwerk + Wissenschaft

Handwerk und Wissenschaft

Quedlinburg. Der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andras Steppuhn macht auf den Transferpreis Handwerk + Wissenschaft 2017 aufmerksam.

Die Bewerbungsphase für das 29. Preisausschreibung des Transferpreises Handwerk+ Wissenschaft hat begonnen. Unter dem Motto „Meister sucht Professor“ werden in einem bundesweiten Leistungswettbewerb innovative Entwicklungen ausgezeichnet, die durch die Zusammenarbeit zwischen einem Handwerksbetrieb und einer (Fach-)Hochschule bzw. Forschungseinrichtung zur Marktreife gebracht wurden. Die Kooperation kann sich sowohl auf die Entwicklung von Produkten und Verfahren als auch auf Dienstleistungen oder die Einführung neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen, die denTransfergedanken beispielhaft verkörpern. Der Preis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Als bundesweiter Transferpreis des deutschen Handwerks prämiert der Seifriz-Preis seit über 25 Jahren erfolgreiche Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Professor Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin. Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind unter www.seifrizpreis.de erhältlich, Einsendeschluss ist der 2. Juni 2017.

Zurück